geckotrophy

SAC lanciert Kinderkletterabzeichen Gecko Trophy

Der Schweizer Alpen-Club SAC führt mit der Gecko Trophy eine Kletterausbildung für Kinder ein. Innerhalb zwölf verschiedener Module lernen sie altersgerecht und mit Spass zu klettern sowie sicher und verantwortungsvoll zu handeln. Das methodisch-didaktische Konzept mit Lehrplan, Modul-Grobplänen, Übungssammlung sowie Abzeichen unterstützt zudem Ausbildner im Kinder- wie auch im Schulsport und stellt Standards sicher. Ebenfalls berücksichtigt die Gecko Trophy die Bedürfnisse der kleinen Kletterer und jene der Anbieter – von den Jugendorganisationen, über den Kinder- und Schulsport, bis hin zu den Kletterhallen.

 

Nach einer rund dreijährigen Entwicklung mit Testphase lancierte am Freitag der Schweizer Alpen-Club SAC das Kletterabzeichen Gecko Trophy. Die Kletterausbildung mit Auszeichnung richtet sich an Kinder und Jugendliche zwischen fünf und 13 Jahren. Mittels verschiedener Blöcke auf den Niveaus Einsteiger (Try) bis Fortgeschrittene (Hero) können Kinder den Klettersport kennenlernen, erlernen und sie werden kindgerecht gefördert.

 

Die Gecko Trophy als offener Lernprozess

Die Basis der Gecko Trophy bilden drei Schnupperetappen. Kinder ab fünf Jahren können innerhalb fünf Doppellektionen die drei Bereiche Kraxeln, Bouldern und Klettern ausprobieren. Hat sie der Sport gepackt, stehen ihnen die drei Linien mit jeweils drei weiteren Modulen offen: Beim «Rookie» steht die Er-werbung der Grundlage im Vordergrund, beim «Champ» die Festigung und Anwendung sowie beim «Hero» die Verfeinerung und Kombination. Diese Etappen bestehen aus je zehn Doppellektionen.
Der strukturierte und inhaltliche Aufbau des Kletterprogramms mit vielen Anwendungsübungen gewährleistet Fortschritte und Lernerfolge. Kinder beweisen dadurch ein bestimmtes Können ohne Test und erhalten nach Abschluss einer Etappe das jeweilige Kletterabzeichen. Ein Abzeichen ist keine Voraussetzung für den Einstieg in ein nächstes Modul. Vielmehr sollen die kleinen Kletterer mit Hilfe der Ausbildner aufgrund ihrer Fähigkeiten und Interessen die Modulabfolge frei zusammenstellen.

 

Klettern fördert Kinder umfassend

Das methodisch-didaktische Konzept mit Lehrplan, jeweiligem Modul-Grobplan und einem Katalog mit Übungsideen und -variationen stellt einen standardisierten, strukturierten und zielgerichteten Aufbau sicher. Mit viel Spass stärken Kinder so ihre Motorik und ihre Feinmotorik, die Koordination sowie den Bewegungsapparat im Allgemeinen. Darüber hinaus fördert das Programm relevante persönliche, soziale und mentale Fähigkeiten. Ebenfalls lernen Kinder in frühen Jahren verantwortungsvoll und sicher zu handeln. Alles Eigenschaften, von welchen sie ein Leben lang profitieren werden.

 

Offenes Programm zur Qualitätssicherung

Die Gecko Trophy bietet auch Kursleitern und Lehrpersonen einen Nutzen: Sämtliches Unterrichtsmate-rial – vom Rahmenlehrplan bis zu Übungsideen und diverser Planungsvorlagen – steht ihnen unter www.geckotrophy.ch frei zur Verfügung. «Das Material erleichtert und verkürzt die Kursvorbereitung stark. Zudem habe ich neue Ideen aus der Übungssammlung erhalten. Die Lektionen konnte ich so viel-seitiger und abwechslungsreicher gestalten», ist Sarah Kienholz der Ansicht. Die J+S-Kletterleiterin und Nachwuchstrainerin lokal hat im Rahmen der Testphase mit der Gecko Trophy gearbeitet.
Malik Fatnassi, Fachleiter Jugend beim Schweizer Alpen-Club SAC, streicht weitere Vorteile heraus: «Mit dem offenen Programm Gecko Trophy stellen wir auch Sicherheits-, Ausbildungs- und Qualitäts-standards sicher. Kinder müssen beim Klettern bereits in jungen Jahren verantwortungsvoll und sicher
handeln. Die Gecko Trophy führt sie altersgerecht an diese Aufgabe heran. Seitens Lehrpersonen werden die Standards über das Programm und die Unterrichtsmaterialien sichergestellt.» Mit Spass sicher und verantwortungsvoll klettern, sei unter anderem das Ziel des gesamten Engagements.

 

Klettern im Schulsport

Um Gecko-Trophy-Kurse anbieten zu können, muss man ausgebildeter J+S-Kletterleiter oder Sportlehrer SVSS sein. Zusammen mit dem Bundesamt für Sport BASPO, Jugend+Sport sowie weiteren Partnern ist der Schweizer Alpen-Club SAC dabei, Weiterbildungskurse für Lehrkräfte aufzubauen. Damit antworten sie auch auf ein Bedürfnis des Schulsports. Christian Flury, Verantwortlicher J+S-Schulsport beim BASPO, erklärt: «Obwohl bereits vielerorts Kletterwände in Turnhallen eingebaut sind, werden sie wenig genutzt. Zu gross ist noch der Respekt der Lehrpersonen.» Mit Weiterbildung für Lehrpersonen und der Gecko Trophy soll dies nun geändert werden.

 

Gecko Trophy, mehr als ein Kletterabzeichen

Die Kletterausbildung mit Auszeichnung setzt dadurch nicht nur bei der altersgerechten Ausbildung der Kinder an, sondern integriert auch die Aus- und Weiterbildung von Fachkräften. Ebenfalls führt es relevante Standards ein und unterstützt Lehrpersonen mittels umfassendem Unterrichtsmaterial. Darüber hinaus schaffen die Abzeichen Transparenz beim Kletterniveau. Kursleiter und Kletterhallen können die Fähigkeiten besser abschätzen und die Kinder dementsprechend im benötigten Umfang betreuen. Damit befriedigt die Gecko Trophy die Bedürfnisse der kleinen Kletterer und jene der Anbieter – von den Jugendorganisationen, über den Schulsport, bis hin zu kommerziellen Kletterschulen.

 

 

Profile photo of Manuel Scherrer

Leave a reply

Springe zur Werkzeugleiste