MSR Zelt Mutha Hubba Tent Lunghinsee Biwak

Im Test: das MSR Zelt Mutha Hubba

Das Mutha Hubba Zelt von MSR ist Mittelmass. Mittelmass wird jedoch sehr oft negativ assoziert. Weder Fisch noch Vogel, weder das eine noch das andere. Doch das Mutha Hubba ist anders. Es ist eben genau Fisch und Vogel, sowohl ein Trekkingzelt als auch für längere Aufenthalte geeignet. Wer also Trekking in den Bergen wie auch eine Übernachtung auf dem Campingplatz gleichermassen zu seinen Freizeitaktivitäten zählt, findet im MSR Mutha Hubba den optimalen Begleiter mit nur wenigen Abstrichen. 

 

Alleinstehend und robust

Als klassisches Kuppelzelt ist das MSR Mutha Hubba fast komplett alleinstehend. Einzig die beiden kleinen Apsiden müssen an den Boden gespannt werden. Somit reichen für den Aufbau theoretisch zwei Heringe, oder alternative Befestigungspunkte wie bspw. zwei grosse Steine. Das Gestänge lässt sich dabei komplett an den Ösen am Zeltboden befestigen. So simpel die Konstruktion klingt, so schnell ist auch der Aufbau erledigt. Wer etwas Übung mitbringt hat das Zelt innert 5 Minuten aufgebaut. Das ist gerade bei Regen und Wind ein nicht zu unterschätzender Vorteil.

Wie die meisten 3 Saison-Zelte verfügt auch das Mutha Hubba von MSR über ein Aussen- und Innenzelt. Das Aussenzelt lässt sich dabei direkt in das Gestänge, welches am Innenzelt befestigt ist, einhängen, was zusätzliche Heringe erspart und das abspannen erleichtert. Dabei lässt sich jede Lasche einzeln nachspannen.

Des Weiteren verfügt das Mutha Hubba über zwei kleine Apsiden. Und hier sind wir auch beim ersten Kompromiss angelangt. Die Apsiden reichen gerade mal für ein paar Schuhe, einen Kocher und evtl. etwas Klettermaterial. Wirklich viel Platz, bpsw. zum Kochen bieten sie nicht. Da der Eingang zum Innenzelt ebenfalls in die gleiche Richtung wie die Öffnung des Aussenzelt gerichtet ist, wird es mitunter bei Regen und Wind relativ anspruchsvoll, komplett trocken ins Innenzelt zu gelangen. Ist man aber mal im Innern angelangt, spielt das Mutha Hubba seine volle Stärke aus. Das Innenzelt ist dank den beiden zusätzlichen Stangen an beiden Enden sehr geräumig und vorallem genug hoch. Das Volumen des Aussenzelts wird dabei optimal ausgenutzt. Zusätzlich eingehängte Netze an der Decke ermöglichen zudem den Komfort einer Kleiderablage. Ein Gadget, welches gerade bei längeren Aufenthalt oder Umziehen im Innern des Zelts ein Vorteil sind.

 

Optimaler Allrounder für Einsätze aller Art

Durch das moderate Gewicht von 3.1 kg (ohne Footprint) eignet sich das Mutha Hubba sowohl für ausgedehnte Trekkingtouren als auch für Velotouren oder einen mehrtätigen Aufenthalt vor Ort. Ebenfalls zeigt sich das Mutha Hubba als äusserst robust. Auch nach einer stürmigen Nacht steht es am anderen Morgen noch genau so da, wie es Tags zuvor aufgebaut wurde.

Durch das geräumige Innenzelt kann auch mal ein Regentag gut überstanden werden. Wer jedoch noch die ganze Kletteraurüstung dabei hat, oder sonst einiges an Material ausserhalb des Innenzelts aufbewahren möchte, kommt mit dem Mutha Hubba an seine Grenzen. Die Apsiden bieten definitiv nicht den gleichen Platz wie Tunnelzelt in ähnlicher Grössenordnung. Wer auf den Zusatz einer geräumigen Apside aber verzichten kann, der ist bestens gerüstet.

 

Fazit

Abschliessend lässt sich sagen, dass das Mutha Hubba ein klassisches Kompromisszelt im positiven Sinne darstellt. Es ist genug leicht für längere Touren mit dem Rucksack, bietet aber auch für den längeren Aufenthalt dank durchdachter Konstruktion genug Komfort.

4 von 5 Punkten: Tolles Produkt - sehr empfehlenswert!

AlpineBlog.ch_nur_Logo AlpineBlog.ch_nur_LogoAlpineBlog.ch_nur_LogoAlpineBlog.ch_nur_LogoAlpineBlog.ch_nur_Logo_grau

 

 

PRO

  • Gutes Gewichts-/Leistungsverhältnis (3 Personen für ca. 3.2 kg= ca. 1 kg pro Person)
  • kann allein stehend aufgebaut werden (theoretisch nur 2 Heringe für die beiden Apsiden nötig
  • clevere Netzte an der Decke für die Gepäckablage
  • qualitativ hochwertige Verarbeitung
  • sehr stabil (z. Bps. gegen Wind)

 

CONTRA

  • relativ kleine Apsiden, reichen gerade so für Schuhe. Für grosse Rucksäcke zu klein
  • separates Ein- & Aushängen des Innenzelts sehr umständlich
  • sauberes Abspannen erforderlich, ansonsten können sich Innen- und Aussenzelt berühren

 

Hinweise

Das Mutha Hubba gibt’s in den meisten grösseren Bergsportgeschäften, welche MSR-Produkte im Angebot haben. Beispielsweise bei Bächli Bergsport. Da das Zelt schon seit längerer Zeit auf dem Markt ist gibt es auch immer wieder attraktive Angebote auf den gängigen Online-Marktplätzen.

 

Technische Spezifikationen

Technische Daten vom Hersteller:

ColorRed
Capacity3
Fast & Light® Minimum Weight w/ footprint1.46 k / 3 lbs 4 oz
Minimum Weight2 k / 4 lbs 7 oz
Packed Weight2.19 k / 4 lbs 13 oz
Body Weight734 g / 1 lbs 10 oz
Rainfly Weight688 g / 1 lbs 8 oz
Floor Area3.8 sq. m / 41.5 sq. ft
Vestibule Area1.67 (.84 + .84) sq. m / 18 (9 + 9) sq. ft
Tent Volume3511 liters / 124 cu. ft
Vestibule Volume538 (269 + 269) liters / 19 (9.5 +9.5) cu. ft
Interior Peak Height112 cm / 44 in
Packed Size53 x 17 cm / 21 x 7 in
Number of Doors2
FreestandingYes
Number of Poles1 DAC
Number of Stakes8 MSR MiniGroundhog™
Also Included2 guy cords, 2 aluminum cord adjusters
Rainfly Fabric20D ripstop nylon 1200mm Durashield™ polyurethane & silicone
Canopy Fabric20D ripstop nylon
Mesh Type15D nylon micromesh
Floor Fabric30D ripstop nylon 3000mm DuraShield polyurethane & DWR
Country of OriginMade in Taiwan

 

Weitere Zelte von MSR im Überblick

 

 

 

 

 

 

Profile photo of Manuel Scherrer

Leave a reply

Springe zur Werkzeugleiste