Häkelmützen von Mynina

Für schlaue Köpfchen: Merino Häkelmützen von Mynina im Test!

Juckende, kratzende Häkelmützen waren gestern! Mynina ist auf den Merino-Zug aufgesprungen und bietet mittlerweile Häkelprodukte aus Merino in allen Variationen an. Unter anderem auch Müzten und Stirnbänder für den alpinen Einsatz. Die trendingen Accessoires gibts in allen erdenklichen Farbkombinationen für jeden Einsatz. Wir haben sie getestet! 

 

Vom Hobby zum Beruf

Mynina ist ein junges und dynamisches Unternehmen, gegründet und geführt von der 23-jährigen Nina Büchi aus Seuzach. Häkeln ist die grosse Leidenschaft von Nina. Zuerst ein Hobby, ist die Leidenschaft mittlerweile zum Beruf geworden. Sie profitiert dabei auch von ihrer Ausbildung als Hotelfachschülerin. Mittlerweile organisiert sie sogar Häkelferien in Südfrankreich  auf der wunderschönen „Domaine du Frigoulet“ in der Ardèche.

Doch sie vertreibt mittlerweile nicht nur Häkelprodukte. Auch Kaschmirschals hat sie im Angebot, importiert aus Nepal. Die Lieferanten kennt sie persönlich, sie reist regelmässig nach Nepal. Dabei geht der Kontakt über die reine Geschäftsbeziehungen hinaus. Nina Büchi übernimmt auch soziale Verantwortung und hat am internationalen Tag des Häkelns und Strickens mit Gleichgesinnten unzählige Produkte für bedürftige Schulen in Nepal gestrickt und gehäkelt. Diese Schulen kennt sie persönlich und stellt somit sicher, dass die Spenden ihr Ziel nicht verfehlen.

 

Praktische Merino-Mützen für den alpinen Einsatz

Besonders praktisch sind die Produkte für den alpinen Einsatz. Mynina hat Mützen und Stirnbänder im Angebot, die sich perfekt für jede Art von Tour in den Bergen eignen. Besonders praktisch: Wer seine Mützen auch bei Minustemperaturen nützen will, bestellt sie mit einem angenehmen Flies auf der Innenseite. So bleiben auch die Ohren jederzeit warm.

Besonders angenehm: Die Mützen sind relativ locker gehäkelt. Die Luft kann so problemlos gut zirkulieren, ohne dass der Kopf auskühlt. So kann die Mütze auch während des Aufstiegs getragen werden und man erspart sich den roten Kopf nach kürzester Zeit. Wem es dabei zu fest um die Ohren zieht, bestellt die Mütze einfach in der Winterversion mit dem integrierten Flies.

Die Mützen sind geeignet für einen Kopfumfang von 52-56cm. Hat man selbst einen grösseren Kopfumfang oder war schon lange nicht mehr beim Coiffeur, zeigt sich Nina unkompliziert: Einfach bei der Bestellung angeben, und Nina häkelt einem eine Massanfertigung.

 

Häkelmützen von Mynina

Häkelmützen von Mynina

 

Eigener Onlineshop 

Die Mützen gibts direkt im Onlineshop von Mynina.ch.

 

Pro
  • unkomplizierte, individuelle, Anfertigungen problemlos möglich
  • Die Merinowolle sorgt für angenehmes Tragen
  • durch die lose gehäkelten Mützen gute Luftzirkulation
  • Gibts in Winter- und Sommervariante
  • Merinowolle bleibt geruchsfrei

 

Contra
  • Merino-Wolle trocknet nicht ganz so schnell wie Synthetisches Material

 

Fazit:

Tolle, innovative Produkte aus eigener Produktion. Werden die Produkte noch etwas weiterentwickelt, sind sie bald ein absolutes must have!

4 von 5 Punkten: Tolles Produkt - sehr empfehlenswert!

AlpineBlog.ch_nur_Logo AlpineBlog.ch_nur_LogoAlpineBlog.ch_nur_LogoAlpineBlog.ch_nur_LogoAlpineBlog.ch_nur_Logo_grau

 

 

Nina Büchi berichtet im Landboten über Ihre Spendenaktion in Nepal:

 

 

Auf dem Dach der Welt. Hansruedi Büchi auf dem Gipfel des Mount Everest. Natürlich mit der Häkelmütze von mynina.

 

Profile photo of Manuel Scherrer

Leave a reply

Springe zur Werkzeugleiste