Marmot Leadville Vest mit Windstopper-Membranen

Im Test: Leadville Windstopper Gilet von Marmot

„Der erfahrene Alpinist startet leicht fröstelnd“ lautet eine der goldenen Regeln im Bergsport. Denn jeder kennt es: Am Morgen vor den ersten Sonnenstrahlen ist es empfindlich kalt. Doch mit dem Loslaufen und der aufkommenden Wärme der Sonne bekommt man schnell (zu) warm. Wer sich ein ständiges An- und Abziehen ersparen will, ist mit einem Gilet wie das Leadville Windstopper Gilet von Marmot bestens ausgerüstet.

 

 

 

Wie von Marmot nicht anders gewohnt, kommt das Gilet schlicht und simpel daher. Einfaches Design, keine hippen Farben, aber mit allen nötigen Funktionen ausgestattet. So eignet sich die Veste für alle erdenklichen Aktivitäten. Sei es gegen den aufkommenden Wind auf einer Skitour, während dem Klettern auf einem luftigen Grat oder beim rasten auf einer gemütlichen Wanderung.

 

Windabweisung und gute Durchlüftung in Einem

So simpel es klingt, so genial ist das Konzept. die Veste verbindet Windabweisung am Körper mit guter Durchlüftung durch die ärmellose Konstruktion (wie bei jeder Weste). Dies macht die Veste zu einem super Allrounder. So kann es vorkommen, dass das Gilet für eine nicht all zu stürmische Hochtour sowohl fürs Kletterpassagen als auch Gletscherüberschreitungen völlig ausreicht – je nach dem was als erste Schicht getragen wird.

 

Simples Design mit allen nötigen Funktionen

Das Gilet verfügt über alle nötigen Features. Zip verschluss, Gummizug damit kein Durchzug entsteht, Seitentaschen auf beiden Seiten sowie eine kleine Brusttasche. Alles ist vorhanden. Auf unnötigen Schnickschnack wird dabei bewusst verzichtet. So weisst es grundsätzlich die selben Funktionen auf, wie beispielsweise das um einiges teurere Modell von Arcteryx.

 

PRO

  • Preiswert
  • schlichtes Design
  • angehnehmes Innenmaterial
  • Wind- und Nieselregenabweisend

 

CONTRA

  • Gute Windabweisung geht etwas zu Lasten der Atmungsaktivität
    Wird aber durch die gute Durchlüftung die ein Gilet onehin bietet kompensiert
  • Eine etwas weniger starke Isolation am Rücken würde dem entgegenwirken

 

Fazit:

Ein treuer Begleiter, welcher einem nie im Stich lässt und immer im Rucksack Platz hat. Die Windstoppermembrane leisten ihren Dienst einwandfrei und sorgen dafür, dass man auch bei der hartnäckigsten Bise nicht auskühlt. Zudem gutes Preis-Leistungsverhältnis!

4 von 5 Punkten: Tolles Produkt - sehr empfehlenswert!

AlpineBlog.ch_nur_Logo AlpineBlog.ch_nur_LogoAlpineBlog.ch_nur_LogoAlpineBlog.ch_nur_LogoAlpineBlog.ch_nur_Logo_grau

 

 

Profile photo of Manuel Scherrer

Leave a reply

Springe zur Werkzeugleiste