swiss_team_2015_9223

Europameisterschaft der Skitourenrennen in Les Marécottes

Vom 5. bis am 7. Februar 2016 kämpfen die weltbesten Athleten an der Europameisterschaft im Skitourenrennen in Les Marécottes um Podestplätze. Die Schweiz gehört dabei zu den Favoriten. Weitere Attraktionen sind die SAC Schweizermeisterschaften in Lenzerheide und Davos.

 

Die Saison der Skitourenrennen 2016 ist gespickt mit Höhepunkten: Am 2. Januar 2016 werden der SAC Swiss Cup sowie der Dynafit SAC Youth Cup mit dem Barlouka’s Race in Veysonnaz eröffnet. Der SAC Swiss Cup umfasst insgesamt zehn Etappen, ein Vertical Race, einen Sprint, drei Einzel- sowie fünf Teamrennen.

 

Schweizermeisterschaften im Januar

Highlights sind neben den Sprint- sowie Einzel-Schweizermeisterschaften auf der Lenzerheide und in Davos am 9. sowie 10. Januar die beiden internationalen Wettkämpfe auf Schweizer Boden: Einerseits organisiert der Veranstalter des Alpiniski-Rennens vom 5. bis 7. Februar einen Einzel-, Vertical und Sprint-Weltcup und gleichzeitig auch die Einzel- sowie Sprint-Europameisterschaft in Les Marécottes.

Für Breiten- und Spitzensportler umfasst der Rennkalender diese Saison rund 40 Wettkämpfe. Für viele Skitourenläufer das Hauptereignis: Die legendäre Patrouille des Glaciers vom 19. bis 23. April 2016, die als Langdistanz-Weltcup zählt und gleichzeitig die Saison abschliesst.
Heimvorteil nutzen

Saisonziel der Schweizer Nationalmannschaft, dem SAC Swiss Team, ist, die guten Resultate der WM in Verbier 2015 zu bestätigen und den Aufwärtstrend beim Nachwuchs fortzusetzen. Neben Italien und Frankreich gehört die Schweiz zu den drei besten Nationen und wird an den Weltcups und der Europameisterschaft um Podestplätze kämpfen. „Wir werden an der EM versuchen, unseren Heimvorteil zu nutzen“, sagt SAC-Disziplinenchef Bernhard Hug. Besonders beim Nachwuchs rechnet Hug mit Medaillen. Rémi Bonnet, zweifacher WM-Goldgewinner bei den Junioren, läuft ab dieser Saison bei den Espoirs; ebenso Marianne Fatton, die an der WM Gold bei den Juniorinnen gewonnen hat. „Wir hoffen, dass sie an ihre Topleistungen anknüpfen können“, so Hug. Auch bei der Elite rechnet er mit guten Platzierungen: „Wir haben mehrere Athleten am Start, die mit einem Exploit eine Medaille gewinnen können.“

 

Profile photo of Manuel Scherrer

Leave a reply

Springe zur Werkzeugleiste