Bild SRF

Doku SAC-Expeditionsteam Folge 5 & 6: Wer schafft es ins Expeditionsteam?

Jugendliche, die furchterregende Felswände hinaufklettern, bei minus 15 Grad biwakieren und um ihre Freundschaft kämpfen. Das ist das Expeditionsteam des Schweizer Alpenclub SAC. Das SRF hat die jungen Athleten auf ihrem Weg begleitet, und strahlt dazu 6 Sendungen aus.

 

 

 

Wer wissen will wie sich die Kandidaten im Auswahlverfahren geschlagen haben und was in der ersten Tour am Mont Blanc geschehen ist, kann sich Folge 1 & 2 sowie 3 & 4 im Replay reinziehen.

 

 

Hier gibts die Folge 5 „Wer wird Mitglied im Expeditionsteam?“ im Replay:

Die Touren sollen zeigen, wer von den verbleibenden Kandidaten zum Mitglied im Expeditions-Team taugt. Diese brauchen Kondition, exzellente Klettertechnik, Motivation, Durchhaltewillen, strategisches Denken und Hilfsbereitschaft. Für einen Teilnehmer wird die erste Tour zur grossen Herausforderung.

 

 

 

Und hier Folge 6 „Die Entscheidung – 3 Kandidaten müssen gehen“:

Nachdem die Guides die 9 verbleibenden Kandidaten im Hochgebirge getestet haben, verkünden sie, wer im Team dabei sein soll. 6 Plätze hat das Team. 3 Kandidaten werden also nicht im Expeditions-Team dabei sein. Es gibt strahlende Gewinner, enttäuschte Verlierer und einen verblüffenden Vorschlag.

 

 

Text, Bild & Videos: SRF

 

 

Facts zum SAC-Expeditionsteam

Die Kriterien um ins Expeditionsteam aufgenommen zu werden Zwingend sind top Kondition und hohe Fähigkeiten im Klettern. Doch selbst das reicht nicht. Wer auf Expedition will, muss auch Fähigkeiten und Charaktereigenschaften mitbringen, die auf den ersten Blick nichts mit Bergsteigen zu tun haben.Die Kandidaten müssen zeigen, dass sie auch kochen, abwaschen, Schnee schmelzen, aufräumen, schleppen und anderen helfen können. Sie sollen nicht für sich, sondern fürs Team arbeiten.

Die Selektion fürs Expeditionsteam

Um die sechs Jugendlichen zu finden, die diesem Profil entsprechen, führen die Guides im Auftrag des SAC zuerst während einem Wochenende Tests in Kondition und Klettertechniken durch. Nach diesem Wochenende kommen von den 20 Kandidaten noch neun in die zweite Runde.Diese verbringen mit den Guides eine Woche im Hochgebirge und müssen sich noch härteren Tests stellen. Denn es gibt immer noch neun Kandidaten, aber nur sechs Plätze im Team.

SRF ist immer dabei

SRF hat die Kandidaten von den ersten Tests an begleitet. Am Ende der ersten sechs Sendungen haben die Guides ihr Expeditions-Team zusammengestellt. SRF wird dieses nun auch während den nächsten zwei Jahren weiter hautnah begleiten. Zuerst bei der Ausbildung und später auch auf der Abschluss-Expedition.

Quelle: srf.ch

 

 

Der Trailer:

 

 

 

Profile photo of Manuel Scherrer

Leave a reply

Springe zur Werkzeugleiste