1555439_10152185345216350_1775969824_n

Deshalb lohnt es sich, Kletterer als Partner zu angeln

„Die Kletterer werden einst die neuen Schwimmer“, prophezeite Tagi Outdoorbloggerin Natascha Knecht dereinst in Bezug auf die angeblich frivolen Aktivitäten im olympischen Dorf. Die Männer in der Regel muskulär, sportlich, und mit legèrem Lifestyle, die Frauen Schlank, teils gar filigran, aber keineswegs Prinzessinen. Es gibt gute Gründe, warum man sich einen Kletterer als Freund, respektive eine Kletterin als Freundin schnappen sollte!

 

1. „Chilam balam“

So heisst nicht nur eine der bekanntesten (und umstrittensten Kletterrouten), der Name ähnelt auch dem Motto vieler Kletterer und Boulderer: Immer mal schön chilln!

 

2. Entschlossenheit

Kletterer fällen schnelle Entscheidungen, sind entschlossen und zielstrebig. nähern sie sich der Schlüsselstelle, wird nicht lang „rumgeeiert“ sondern durchgezogen.

 

3. Reibung ist gut

Kletterer mögen Reibung (besonders jene, die gerne auf Platten unterwegs sind). Gibts mal Reibung mit dem Partner, gehts entweder Schritt für Schritt raus aus der Bredouille, oder es knallt halt mal. Dafür ist dann der Partner da, der einem auffängt (im Seil wie hoffentlich im richtigen Leben).

 

4. In der Wand und anderswo… (Achtung Flachwitze!)

Kletterer schützen sich vor Gefahren, nicht nur beim Klettern! Ausserdem sie hören sie auf Kommandos, natürlich nur auf die von ihren Partnern! Kletterer sind zudem sportlich, beweglich, und offen für neue Positionen, äh, Moves! Und: Kletterer haben Ausdauer! Und wenn nicht – wird sie trainiert! Achtung jetzt kommt’s: Kletterer hören nicht auf bis sie müde und verschwitzt sind. („höhöhö“)

 

5. gemeinsame Philosophie

Nina Caprez, eine der aktuell besten weiblichen Kletterinnen betont stets, Klettern sei für sie nicht nur Beruf, sondern Lebenseinstellung. Gut möglich also, dass du mit einem Kletterer oder einer Kletterin deine Seelenverwandte findest. Mögliche Folgen: eigene Boulderwand im Keller, mit dem VW-Bus quer durch die Alpen von Klettergebiet zu Klettergebiet, und kein langes Diskutieren wenns um die Wochenendplanung geht.

 

6. Klettern als Kaderschmiede

Viele Kletterer und Bergsportler pflegen zu betonen, wie aktiv sie in den Bergen sind. So weit so nervig – für alle die nichts mit dem Klettern am Hut haben. Aber ebenfalls auffallend: Viele Persönlichkeiten aus Wirtschaft und Politik waren Bergsteiger, wie der Outdoorblog des Tagis herausgefunden hat. Aber man merke: Nach jedem Gipfel geht’s wieder abwärts!

 

 

 

Und für alle Jungs, die sich nun auf die Suche machen: Passend zum Thema der folgende Flowchart, erschienen auf climbing.ilooove.it – Einverstanden? 
1555439_10152185345216350_1775969824_n

 

Wer ebenfalls dieser Meinung ist, dem sei die sachkundige Facebook-Gruppe „20+ Reasons to Date a Climber“ empfohlen! Viel Spass!

 

Bis du gleicher Meinung oder nicht? Oder hast du andere Argumente? Schreibe uns einen Kommentar! 

 

Gestalte dir jetzt dein individuelles Kletteroutfit!
Wähle einen unserer Bestseller oder gestalte dein individuelles Outfit unter shop.alpineblog.ch - Viel Spass!

 

Profile photo of Manuel Scherrer

Leave a reply

Springe zur Werkzeugleiste