Titel der Arbeit:

Online Brand Communities
Begünstigende Faktoren für den Aufbau einer digitalen Brand Community am Beispiel der Mammut Sports Group

 

Zürcher Fachhochschule
HWZ Hochschule für Wirtschaft Zürich

 

Eingereicht bei:

Alexander Gligorijevic

 

 

Vollständiges PDF der Arbeit:

Bachelor Thesis Manuel Scherrer „Online Brand Communities am Beispiel von Mammut“

 

ABSTRACT

Die vorliegende Arbeit befasst sich mit dem Phänomen der Online Brand Communities am Beispiel der Mammut Sports Group. In dieser Arbeit werden auf Basis der aktuellen wissenschaftlichen Literatur Erfolgsfaktoren von bestehenden Brand Communities identifiziert und in den Sachverhalt
einer zukünftigen Mammut Brand Community übertragen. Dazu wird aufgezeigt, inwiefern bisherige Erkenntnisse auch auf die Mammut Community zutreffen und wo die Unterschiede liegen. Im Rahmen der Schlussfolgerungen wird eine Empfehlung ausgesprochen, wie eine zukünftige Brand
Community von Mammut aussehen könnte.
Nebst einer umfangreichen Auswertung der bestehenden Literatur wurden im empirischen Teil zwei Methoden angewendet. Zum einen wurde ein leitfadengestütztes Interview mit dem Projektleiter von Migipedia, einer der grössten und erfolgreichsten Brand Communities der Schweiz, geführt.
Dieses Interview liefert hauptsächlich einen Einblick in die Überlegungen aus der Anbieterperspektive. Zum anderen wurde in der bestehenden Anhängerschaft von Mammut eine quantitative Umfrage durchgeführt. Anhand derselben wurden die Annahmen aus der Theorie mit
dem eruierten Sachverhalt von Mammut verglichen.
Die Ergebnisse zeigen, dass ein Grossteil der Erkenntnisse aus bestehenden Brand Communities auch für die Community von Mammut gültig sind – wenn auch in unterschiedlicher Prägung. Das Informationsbedürfnis der Community steht dabei über allem. In einer detaillierten Betrachtung zeigt
sich, dass sich dieses Informationsbedürfnis nicht nur auf Informationen über das Unternehmen Mammut und deren Produkte richtet. Es besteht auch ein grosser Wunsch nach Informationen von und aus der Community. Ebenfalls ausgeprägt ist die Bereitschaft, Informationen in Form von
Empfehlungen weiterzugeben. Weitere typische Merkmale wie das Aufbauen und Pflegen von Beziehungen und das Teilen von gemeinsamen Erlebnissen mit der Marke oder der Community scheinen eine untergeordnete Rolle zu spielen. Jedoch zeigt sich, dass die befragten Personen dieses
Bedürfnis sehr wohl in markenunabhängigen Bergsport-Communities erfüllen. In dieser Hinsicht besteht daher noch weiterer Forschungsbedarf.
Zusammenfassend kann festgehalten werden, dass Mammut ein wesentliches Bedürfnis seiner Kunden, namentlich das Stillen der Informationsbedürfnisse durch ein kluges und erfolgreiches Content Marketing bereits erfüllt. Es besteht aber noch ein grosses Potential, diesen Dialog und die Interaktionen zwischen Mammut und seiner Anhängerschaft im Rahmen einer Brand Community weiter auszubauen.